fbpx

Die richtige Ernährung fürs Fitnessstudio – so erreichst Du Deine Ziele

Die richtige Ernährung fürs Fitnessstudio – so erreichst Du Deine Ziele

“Du bist, was Du isst.” Ganz so simpel, wie diese kleine Weisheit ist der Zusammenhang zwischen Ernährung und Deinem Körper zwar nicht. Tatsächlich spielen Deine Essgewohnheiten aber eine große Rolle, wenn es um das Verwirklichen Deiner persönlichen Fitnessziele geht. Indem Du gut auf Deine Aktivität im Fitnessstudio abgestimmt die richtigen Nährstoffe zu dir nimmst, kannst Du Trainingserfolg und Regeneration optimieren. Nahrungsergänzungsmittel sind dabei oft sinnvoll und machen Dir das Einhalten Deines Ernährungsplans leichter.

Einfach Körperfett reduzieren dank effektiver Ernährung

Die Grundlage jeder Diät ist, wie Du sicher weißt, ein Kaloriendefizit. Das heißt, Du musst mehr Energie verbrauchen als Du mit der Nahrung zu dir nimmst. Sport erhöht Deinen Energieverbrauch. Das passiert auf zwei Arten: Einerseits verbraucht natürlich jedes Training im Fitnessstudio Energie, damit Du Deine Muskeln überhaupt bewegen kannst. Andererseits gelingt Dir durch effektives Krafttraining ein besserer Muskelaufbau. Mehr Muskulatur verbraucht auch in Ruhe mehr Energie als Fettzellen. Dadurch steigt Dein Energieumsatz und Du kannst Dein Gewicht später leichter halten.

Um schnell Körperfett zu reduzieren kombinierst Du am besten eine gesunde und energiearme Ernährung mit sportlichem Training. Dabei musst Du aber auch genau auf die Zusammensetzung deiner Makronährstoffe achten. Kohlenhydrate sind wichtig für die Regeneration und dafür, dass Du beim Sport genug Energie hast. Um effektiv abzunehmen solltest Du aber auch auf eine ausreichende Proteinzufuhr achten. Eiweiß hat in der Diät gleich mehrere Funktionen:

  1. Eiweiß stellt vergleichsweise wenig Energie zur Verfügung, macht aber gut satt
  2. Eiweiß ist ein wichtiger Baustein für Deinen Körper
  3. Zusammen mit Training verhindert Eiweiß, dass Du durch das Energiedefizit Muskeln abbaust

Ist Dein Kaloriendefizit zu groß und nimmst Du nicht genug Protein zu dir, fängt Dein Körper an, Deine Muskelmasse zur Energiegewinnung zu verbrennen. Dadurch sinkt Dein Energieumsatz durch die Diät stark und Dir droht später der gefürchtete Jojo-Effekt.

Die Vorteile von Eiweißshakes für Dein Training im Fitnessstudio

Vielen Menschen, vor allem Frauen und Vegetariern, fällt es schwer, ihren Eiweißbedarf während einer Diät zu decken. Das liegt vor allem daran, dass es nur wenige Lebensmittel gibt, die fast ausschließlich Protein enthalten. Nahrungsmittel wie Käse, Hülsenfrüchte oder Eier sind zwar gute Eiweißquellen. Sie enthalten aber auch große Mengen an Kohlenhydraten oder Fett. Dadurch sprengen sie schnell mal das Budget für den jeweiligen Tag. Wer Körperfett reduzieren will, kann mit Hilfe von Whats Protein Eiweißshakes seinen Bedarf decken. Diese bestehen zu mehr als 80 % aus wertvollen Proteinen. Außerdem versorgen sie Dich mit vielen wichtigen Vitaminen. Das enthaltene L-Carnitin unterstützt außerdem den Transport von Fettsäuren. Dadurch können diese besser und schneller zu Energie umgewandelt werden.

Aber nicht nur wer abnehmen will, kann von zusätzlichem Eiweiß profitieren. Auch für den Muskelaufbau ist genug Protein unerlässlich. Sonst stehen dem Körper nicht genug Aminosäuren zur Bildung neuer Zellen und Muskelfasern zur Verfügung.
 Bei Fitnesssportlern und Bodybuildern ist vor allem Eiweiß aus Molke (auf Englisch ‘Whey’) beliebt. Der Körper nimmt es besonders gut und schnell auf. So steht es den Muskelzellen bereits 30 Minuten nach der Einnahme zur Verfügung. Als Post-Workout Shake unterstützt Dich Whey gleich mehrfach sowie nachhaltig beim Muskelaufbau:

  1. Die Muskeln nutzen die Proteinbausteine, um kleinere Schäden schnellstmöglich zu reparieren. Das beschleunigt die Regeneration.
  2. Ein Eiweißshake mit Whey sorgt für eine Insulinausschüttung. Das Hormon ist ein wichtiges Signal für den Körper und unterstützt den Muskelaufbau

Es muss übrigens nicht immer Whey in Form von Eiweißshakes sein. Proteinpulver eignet sich oft auch zum Kochen und Backen. Hier findest Du zahlreiche Rezepte, wie Du zucker- und fetthaltige Leckereien mit Proteinpulver deutlich gesünder machst. Sie passen dann deutlich besser zu Deinen Trainingszielen und Du kannst schlemmen, ohne Rückschläge zu befürchten.

Helfen Appetitzügler beim Körperfett reduzieren?

Sicher hast Du schon einmal von Appetitzüglern und Fatburnern gehört. Diese Produkte werden in den Medien häufig als gefährlich oder wirkungslos beim Körperfett reduzieren dargestellt. Richtig dosiert und mit den passenden Wirkstoffen können sie Dich aber wirkungsvoll im Training unterstützen. Heißhunger kann jeden noch so starken Vorsatz in Sekundenbruchteilen zunichtemachen. Wenn Du weißt, dass Du häufiger schwach wirst, lohnt es sich, dieses Problem anzugehen.

Oft versteckt sich hinter den Hungerattacken ein Mangel an Mineralien oder Nährstoffen, zum Beispiel Magnesium. Starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels können ebenfalls Heißhunger verursachen. Diesen beugst Du am besten durch eine ausgewogene Ernährung mit genug Eiweiß und komplexen Kohlenhydraten vor. Gegen psychischen Heißhunger hilft oft, etwas Süßes, aber zuckerfreies zu lutschen oder zu kauen.

Fatburner für mehr Energie trotz Diät

Fatburner sind das Mittel der Wahl für alle, die besonders schnell Gewicht verlieren oder besonders hartnäckige Pfunde abbauen wollen. Die Kapseln enthalten oft natürliche Stoffe, die den Energieumsatz des Körpers und besonders die Fettverbrennung steigern. Dadurch steigt das tägliche Kaloriendefizit und die Zahl auf der Waage sinkt. Handelt es sich bei den stoffwechselsteigernden Inhaltsstoffen um reine Pflanzenextrakte, ist die Anwendung meist unbedenklich. Der Erfolg von fettverbrennenden Hilfsmitteln alleine ist jedoch oft nur kurzfristig zu beobachten. Der Körper gewöhnt sich an diese und baut mit der Zeit eine Toleranz auf. Besser ist es daher, diese nur kurzzeitig anzuwenden und mit anderen Maßnahmen wie Sport und Krafttraining zu kombinieren. So kannst Du Deinen Abnehmerfolg langfristig anlegen.

Die Steigerung Deines Grundumsatzes ist aber nur einer von drei Effekten, die fettverbrennende Stoffe haben können. Häufig verbessern sie auch die Energiebereitstellung in den Muskeln. Dadurch kannst Du auch während einer Diät im Training 100 % Leistung erbringen. Außerdem unterdrücken viele Fatburner wie Koffein oder Guarana das Hungergefühl. Sie dienen damit gleichzeitig als Appetitzügler.

Whats Protein – die exklusive Marke von Fitklusiv

Prinzipiell kannst Du auch ohne Nahrungsergänzungsmittel erfolgreich trainieren und Deine Ziele erreichen. Das erfordert aber oft einen großen Aufwand und strenge Disziplin. Die vielen Hilfsmittel wurden entwickelt, um Dir das Leben etwas leichter zu machen.

Anbieter für Nahrungsergänzungsmittel und den täglichen Eiweißshake gibt es wie Sand am Meer. Viele wollen aber möglichst günstig sein und verwenden daher Rohstoffe von niedriger Qualität. Um unsere Mitglieder so gut wie möglich zu unterstützen, haben wir daher Whats Protein entwickelt. Unter diesem Namen bieten wir Dir hochwertiges Proteinpulver und Fatburner, die halten, was sie versprechen. Dabei kombinieren wir neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit bewährten Mitteln und unterstützen Dich so ideal auf Deinem Weg zu Deinem Traumkörper – egal ob Du im Fitnessstudio Muskelaufbau betreibst oder Körperfett reduzieren möchtest.

Corona Schutzmaßnahmen

100% Fitklusiv. 100 % Sicherheit.

Du trainierst im wahrscheinlich sichersten Studio deiner Stadt. Wir geben dem Virus keine Chance.

Eröffnung

Wir haben zu den gewohnten Öffnungszeiten für Euch geöffnet.

Maskenpflicht

Es besteht Maskenpflicht für Beschäftige. Zeigen Trainer euch jedoch Übungen, dürfen sie die Maske abnehmen.  Du musst auf dem Trainingsgerät keine Maske tragen.

Handtuch

Wir bitten dich zum Training ein Handtuch mitzubringen.

Hände waschen

Bitte regelmäßig deine Hände mit Seife waschen.

Hand Desinfektion

Beim Betreten des Studios zwingend Hände desinfizieren. Abstand halten. Bitte achte auf einen Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Mitgliedern.

Sanitär Bereich

WC‘s, Sauna, Solarien und Umkleiden sind ebenfalls geöffnet.

Getränke

Die Getränkeanlage darf ganz normal verwendet werden. Achte jedoch darauf, dass dein Mundstück nicht an den Hahn kommt.

Niesetikette

Bitte achte darauf, dass Du nicht in Deine Hände niest.

Symptome

Solltest du dich krank fühlen. Bleibe bitte Zuhause.

Risikogruppe

Wenn du schwere Vorerkrankungen hast empfehlen wir dir ebenfalls Zuhause zu bleiben.

Geräte Desinfektion

Wir kümmern uns regelmäßig um die Desinfektion der Kraft- und Cardiogeräte. Bitte unterstütze uns dabei.

Sicheres Kursprogramm

Während des Kurses besteht weiterhin der Mindestabstand von 1,5m. Somit ist es nicht gestattet, dass mehr als 15 Leute am Kurs teilnehmen.

Einverständnis

Wenn du bei Fitklusiv trainierst gibst du automatisch dein Einverständnis zur Kontakt Nachverfolgung.

Sicherheit

Steht bei uns ganz oben. Deshalb darf nur ein Mitglied pro 10 qm bei uns trainieren.

Info

Aus Erfahrungswerten kommt es bestimmt nicht zu Wartezeiten weil wir eine große Trainingsfläche haben. Wir freuen uns auf dich. Fitness stärkt dein Immunsystem. Ein gutes Immunsystem schützt dich vor Viren.

So hältst Du dich in Zeiten von Corona fit

Trainer zeigen Daumen hoch

Kampf gegen das Corona Virus: So bleibst Du fit!

Ganz Deutschland kämpft gegen das Corona Virus. Nicht nur Schulen sind geschlossen, auch Fitnesscenter bleiben in den kommenden Wochen leer. Ausreichender Sport und Bewegung fällt daher nicht leicht. Ein ausreichender Abstand zu Deinen Mitmenschen ist in dieser Zeit besonders wichtig, daher solltest Du Deine Wohnung nur für die Arbeit oder zum Einkaufen verlassen. Gründliches Händewaschen mit einer Dauer von mindestens 20 Sekunden ist wichtig, um die Viren loszuwerden. Alle Menschen, die ein starkes Immunsystem haben, sind derzeit im Vorteil. Auch Du kannst daran arbeiten! Wir verraten Dir, wie Du Dich im Kampf gegen das Corona Virus stärken kannst.

Vitamin C und Zink verhindern eine Ansteckung

Vitamine und spezielle Nährstoffe, wie Vitamin C und Zink, sind in dieser Zeit besonders wichtig, daher solltest Du verstärkt auf Deine Ernährung achten. Da Du die meiste Zeit zuhause verbringen solltest, bleibt Dir genügend Zeit, um frisch zu kochen. Wir empfehlen Dir, dass Du jeden Tag mindestens 500 Gramm Obst und Gemüse essen solltest. Vitamin C und Zink fördern die Bildung von weißen Blutkörperchen, die auch als Immunzellen bekannt sind. Darüber hinaus glauben Virologen, dass Zink das Anhaften der gefährlichen Viren an den Schleimhäuten verhindert, was wiederum das Risiko einer Infektion minimiert.

Selen fördert die Gesundheit

Selen hat eine antioxidative Wirkung und ist vor allem in Fleisch enthalten. Wenn Du Vegetarier bist, dann wirst Du vermutlich einen Mangel an Selen vorweisen. Aus diesem Grund solltest Du Dich über entsprechende Nahrungsergänzungsmittel informieren, denn Selen ist nicht zu vernachlässigen. Es stärkt das gesamte Immunsystem und schützt Deine Körperzellen gleichzeitig vor oxidativem Stress.

Knoblauch wirkt Wunder gegen Corona

Knoblauch im Essen schmeckt nicht nur gut, es stärkt auch Dein Immunsystem, da Knoblauch eine keimtötende Wirkung vorhergesagt wird. Knoblauch enthält unter anderem auch Selen und Vitamin C, über deren Wirkung wird Dir bereits zuvor informiert haben. Knoblauch gilt als natürliches Antibiotikum und schützt die oberen Atemwege, also genau den Bereich, der durch das Coronavirus betroffen ist, vor einer Infektion.

Vitamin D stärkt das Immunsystem

Vitamin D ist auch als Sonnenvitamin bekannt, da ausreichendes Sonnenlicht die Bildung des Vitamins, das eigentlich ein Hormon ist, fördert. Es stärkt die Abwehrkräfte und hat eine antivirale Wirkung. Abgesehen davon, dass die Sonne in den letzten Monaten nicht sehr stark vertreten war, fehlt Deinem Körper das Vitamin D, wenn Du in den kommenden Tagen sehr viel Zeit in der Wohnung verbringst. Mit speziellen Vitamin D Tabletten kannst Du den Mangel ausgleichen. Wir empfehlen eine Dosis von mindestens 2.000 iE Vitamin D pro Tag.

Omega 3 reduziert gefährliche Entzündungen

Omega 3 Fettsäuren findest Du vor allem in fettem Fisch, aber auch in pflanzlichen Ölen, etwa Leinöl. Allerdings ist die tierische Quelle ein besserer Omega 3 Lieferant, da der Körper die Fette besser aufnehmen kann. Omega 3 kann bestehende Entzündungen im Körper reduzieren und die Abwehrkräfte stärken.

Ingwer und Kurkuma als vielseitige Helfer

Ingwer und Kurkuma sind hilfreiche Alleskönner, die Dich im Kampf gegen Covid 19 unterstützen können. Ingwer stimuliert das Immunsystem und fördert gleichzeitig die Verdauung, während Kurkuma eine antivirale Wirkung hat und Entzündungen entgegenwirkt. Bei Deiner täglichen Ernährung solltest Du also auf eine ausreichende Zufuhr an Ingwer und Kurkuma achten.

Schlaf als guter Schutz gegen Corona

Es kann so einfach sein, die Gesundheit zu fördern, nämlich mit Schlaf. Wir empfehlen eine Schlafdauer von etwa acht Stunden pro Nacht. Während Du Dich im Schlaf befindest, ist Dein Körper am Arbeiten und schüttet dabei unter anderem Wachstumshormone aus, die das Immunsystem stärken. Außerdem bist Du anfälliger für die Viren, wenn Du nicht ausgeschlafen bist.

Sport und Bewegung unterstützen das Immunsystem

Trotz guter Ernährung und ausreichendem Schlaf solltest Du auf Sport und Bewegung achten, damit Du Deine Gesundheit unterstützt. Ein Spaziergang an der frischen Luft, etwa in einsamen Wald, ist trotz der aktuellen Pandemie nicht verboten. Außerdem kannst Du Dich mit einem kleinen Workout fit halten. Sport und Bewegung sind besonders wichtig, damit Du ein kräftiges Immunsystem hast. Sobald wir wieder öffnen kannst Du natürlich auch zu uns kommen, um Deine Gesundheit zu stärken. Am besten schaust Du dich schon jetzt bei uns um und vereinbarst direkt ein kostenloses Probetraining. Wir freuen uns auf Dich!

Rückenübungen für Zuhause

älterer Herr und Frau in Liegestützposition

Rückenschmerzen: Ursachen und Auslöser

Rückenschmerzen sind in den Industrienationen zu einer echten Volkskrankheit geworden. Die Ursachen für Probleme mit dem Rücken sind vor allem Bewegungsmangel und zu langes Sitzen am Arbeitsplatz und Zuhause. Auch Übergewicht und Fehlbelastungen können zu Rückenschmerzen führen.

Als häufigste Auslöser für Rückenbeschwerden zählen Hexenschüsse, Verspannungen und Probleme mit den Bandscheiben.

Fitness für den Rücken ist das A und O

Die beste Strategie gegen Rückenschmerzen lautet: In Bewegung bleiben. Dies funktioniert auch in Zeiten von Corona, denn Sport treiben ist weiterhin erlaubt – erst recht in den eigenen vier Wänden. Mit den folgenden Rückenübungen tust Du etwas für Deine Rückengesundheit und kannst aktiv etwas gegen Rückenbeschwerden unternehmen.

Übung 1: Homeworkout für einen umfassenden Muskelaufbau

Lege Dich für diese Übung auf den Bauch und stemme Dich nach oben – ähnlich wie bei Liegestützen; allerdings ruht Dein Körper bei dieser Übung auf den Zehenspitzen und Deinen Unterarmen. Mach Deinen Körper steif wie ein Brett, sodass die komplette Wirbelsäule gerade ist. Deine Unter- und Oberarme bilden einen rechten Winkel. Atme ruhig in den Bauch hinein. Halte diese Position so lange wie möglich und leg dann eine kurze Pause ein. Wiederhole dieses Training insgesamt dreimal. Hiermit sorgst Du für Muskelaufbau in gleich mehreren Körperregionen.

Übung 2: Training für die Bandscheiben: Frauenliegestütze

Begib Dich in den Vierfüßlerstand und hebe anschließend die Unterschenkel an. Senke Deinen Oberkörper mit den Armen so weit wie möglich ab, bis Du beinahe die Matte küsst. Achte dabei auf einen geraden Hals und Rücken. Drücke Dich dann wieder hoch, bis Deine Arme gestreckt sind. Atme beim Absenken aus und beim Hochdrücken ein. Fange mit fünf dieser Liegestützen an und steigere Dich dann langsam.

Übung 3: Superman – eine der besten Rückenübungen

Warum einer der effektivsten Rückenübungen der Name „Superman“ gegeben wurde, wird Dir bei der Ausführung bestimmt sofort klar. Lege Dich auf den Bauch und strecke Deine Arme nach vorne aus. Hebe nun Deine Beine und Arme vom Boden ab. Einige Zentimeter genügen hierbei bereits. Wichtig ist, dass lediglich Dein Becken und Dein unterer Bauch den Boden berühren. Halte diese Position ein paar Sekunden lang und lege anschließend Deine Arme und Beine wieder auf dem Boden ab. Nun kannst Du einige Sekunden lang pausieren, ehe Du die Hebebewegung erneut durchführst. Am besten wiederholst Du dieses Homeworkout insgesamt zehnmal.

Übung 4: Homeworkout für die Bauchmuskeln

Um die Rückenmuskulatur und Deine Bandscheiben zu entlasten, sollten auch die Bauchmuskeln nicht vergessen werden. Ein Muskelaufbau in der Bauchregion ist daher auch für die Rückenmuskulatur wichtig.

Gesünder für die Rückenmuskulatur und die Bandscheiben als die bekannten Sit-ups ist folgendes Training:

Begib Dich in Rückenlage und halte Deine Beine in einem rechten Winkel. Hebe Deinen Kopf und drücke Deine Handflächen gegen Deine Oberschenkel. Halte diese Position etwa fünf Sekunden lang, ehe Du lockerlässt. Führe dieses Training fünfmal hintereinander aus und denke daran: atme beim Lockerlassen ein und atme beim Anspannen aus.

Extratipp gegen Rückenschmerzen (wenn Du einmal genug vom Homeworkout hast und die Zeiten von Corona wieder vorbei sind):

Hast Du Lust auf ein Fitness Studio mit familiärer Atmosphäre, in dem Du nicht nur eine Nummer bist, sondern in dem genau auf Dich und Deine Wünsche eingegangen wird? Dann ist das Angebot von Fitklusiv sicherlich genau das Richtige für Dich. Alle Infos zu Fitklusiv findest Du auf der Webseite https://fitklusiv.de/.

Fitness – Was bedeutet Fitness für Uns?

Kursteilnehmer in Dehnpostion

Fitness: Nur ein Sport oder eine Lebenseinstellung ?

Endlich dürfen wir die Türen von Fitklusiv wieder für Euch öffnen – in Gedanken waren wir allerdings bereits stets bei Euch. Eure Ziele sind nämlich auch unsere Ziele und nun endlich können wir wieder gemeinsam im Fitnessstudio daran arbeiten, das zu erreichen, was Ihr Euch vorgenommen habt.

Gemeinsam mit Fitklusiv jedes Ziel erreichen

Eure Fitness-Ziele sind so vielfältig wie Ihr es selbst auch seid und gerade das macht unsere Aufgabe als Unternehmen so spannend. Der ein oder andere von Euch hat den Wunsch, Gewicht zu verlieren, einige wollen ihre Figur in Form bringen, andere möchten an ihrer Kondition arbeiten oder nach einem gesundheitlichen Problem wieder auf die Beine kommen und wieder andere möchten durch Fitness einem Bandscheibenvorfall vorbeugen und den Rücken stärken. All das sind wichtige Ziele, die Euch dabei helfen, Euer Leben nach Euren Wünschen zu gestalten.

In unserem Fitnessstudio Solingen könnt Ihr an Eurem ganz persönlichen Ziel arbeiten – und wir von Fitklusiv werden Euch tatkräftig dabei unterstützen. Gemeinsam mit Euch erarbeiten wir in unserem Fitnesscenter, welche persönlichen Wünsche und Bedürfnisse Ihr habt, und stellen für Euch einen effektiven Trainingsplan zusammen, zu dem neben Cardiotraining auch das Trainieren der gesamten Muskulatur gehört. Im Fitnessstudio Solingen könnt Ihr zusätzlich eine professionelle Ernährungberatung erhalten, die sowohl dann hilfreich ist, wenn Ihr abnehmen wollt, als auch dann, wenn Ihr Muskelmasse aufbauen möchtet.

Im Fitnessstudio am Mind-Set arbeiten

Ganz egal was Euer Hauptziel ist, wenn Ihr in unser Fitnessstudio kommt – mit jedem Wunsch seid Ihr in unserem Fitnesscenter gut aufgehoben, denn Eure Wünsche sind unsere Herzensangelegenheiten.

Fitness ist für uns als Unternehmen viel mehr als Abnehmen, Muskelaufbau oder Aufbau von Ausdauer: Es ist vielmehr eine Mentalität, eine Einstellung zum Leben und der Zusammenhalt zwischen Menschen, die alle einen gesunden Lifestyle als gemeinsames Ziel haben. Im Fitnessstudio Solingen könnt Ihr nicht nur regelmäßig ein effektives Workout absolvieren, eine Ernährungberatung einholen oder einem Bandscheibenvorfall vorbeugen, sondern vielmehr lernen, eine gesunde Denkweise aufzubauen, die Euch dauerhaft nicht nur bei Eurem Ziel, sondern im gesamten Leben weiterbringt. Sport ist ein hervorragendes Mittel gegen alltäglichen, beruflichen sowie privaten Stress. Wenn Ihr bei uns regelmäßig Fitness betreibt, werdet Ihr lernen, den gesamten Körper sowie den Geist zu entspannen.

Eure Wahl-Familie im Fitnesscenter

Fitness bei Fitklusiv zu betreiben heißt, innerlich die beste Version von sich selbst zu werden und Teil einer Wahlfamilie zu sein – unserer gemeinsamen Familie. Im Fitnessstudio Solingen trefft Ihr Menschen, deren Erfahrungen und Hintergründe unterschiedlicher nicht sein könnten. Jedoch habt Ihr alle etwas gemeinsam: Euer Weg führt Euch in unser Fitnessstudio, weil Ihr etwas ändern wollt, weil Ihr an Euch arbeiten und Eure Ziele mit einem Trainingsplan aktiv verfolgen möchtet – und weil Ihr mit Menschen zusammen sein wollt, die Eure Interessen teilen und bereit sind, gemeinsam im Fitnessstudio jedes noch so harte Workout durchzuhalten.

Auch nach der Wiedereröffnung gilt: Der erste Schritt ist meistens der schwerste. In unserem Fitnesscenter gehst Du diesen Schritt aber niemals allein, denn wir als Deine Fitness-Wahlfamilie sind für Dich da und stehen Dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

HIIT Training: Effektiv, schnell und sorgt für gute Laune

Stoppuhr Fitness Tracker

Was ist HIIT?

Die Abkürzung HIIT steht für “Hochintensives Intervalltraining” beim Fitness. Dabei tut Du, was der Name schon verrät: Du wechselst zwischen kurzen Phasen mit maximalem Körpereinsatz und ebenfalls kurzen Ruhepausen.

Der Kalorienverbrauch ist bei dieser Art von Training erheblich höher als bei einem moderaten Ausdauertraining in derselben Zeit.

Tabata ist eine Form des HIITs, bei der Dein Workout acht Intervalle mit einer jeweils 20-sekündigen Belastung und 10-sekündigen Pause beinhaltet. Das bedeutet: Mit Tabata bringst Du Deine Fettverbrennung in nur vier Minuten auf Hochtouren!

Welche Vorteile hat HIIT?

Wenn Du das HIIT regelmäßig betreibst, kannst Du damit gesund und vergleichsweise schnell abnehmen! Dabei nimmt das Intervalltraining, im Gegensatz zum klassischen Ausdauertraining, nur wenig Zeit Deines Alltags in Anspruch. Dein Trainingsplan kann auch ein Home Workout beinhalten, das sich besonders dann anbietet, wenn Du mal wenig Zeit hast.

Du kannst das Intervalltraining ganz nach Deinen persönlichen Vorlieben und Möglichkeiten gestalten, denn es gibt keine strengen Vorgaben für den Trainingsplan: Du suchst Dir die Übungen fürs Fitness Center oder für Dein Home Workout selber aus und kombinierst sie beliebig miteinander. Hauptsache, Du kannst dabei richtig Vollgas geben!

Tabata und Co. lasten Dich körperlich perfekt aus, was Dich im Alltag ausgeglichener und zufriedener macht. Wer regelmäßig Fitness betreibt, egal ob Intervall- oder Ausdauertraining, fühlt sich wohler in seinem Körper und leidet nur selten unter Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder Stimmungstiefs. Denn Sport setzt Glückshormone frei und bringt einen müden Stoffwechsel richtig in Schwung.

Dein Trainingsplan: Darauf musst Du achten

Vor allem, wenn Du selbstständig ein Home Workout zusammenstellst, solltest Du die Übungen wohlüberlegt auswählen. Denn wenn Du effektiv trainieren, fit werden und schnell abnehmen möchtest, muss das Intervalltraining richtig durchgeführt werden.

Das bedeutet: Dein Workout muss Dich während der Intensitätsphasen bis an Deine Grenzen bringen. Du musst Dich dabei richtig auspowern können, zum Beispiel durch Sprinten oder Übungen, die vollen Körpereinsatz verlangen. Die Erholungspausen sollten etwa halb so lang andauern wie die “Power-Phasen”. Nutze sie, um Dich bewusst zu entspannen und Deinen Muskeln zu lockern. Dafür eignet sich zum Beispiel langsames Gehen.

Erstelle Dir Deinen Trainingsplan so, dass Du ihn langfristig ohne Druck und Stress umsetzen kannst. Er muss Deinen Tagesablauf und Deine Gewohnheiten berücksichtigen, und das Workout muss Dir Spaß machen. So wirst Du Deine Motivation dauerhaft beibehalten.

Intervalltraining bei Fitklusiv

Du bist neugierig geworden oder hast schon richtig Lust auf Tabata oder eine andere Art von HIIT bekommen? Dann sind wir Dein idealer Ansprechpartner! Wir bieten Dir ein Fitness Programm ganz nach Deinen persönlichen Vorstellungen. Unsere Fitness Coaches helfen Dir mit Leidenschaft bei der Erstellung Deines Trainingsplans!

Die modernen Studios von Fitklusiv bieten Dir alles, was Du für ein erfolgreiches Intervalltraining oder Ausdauertraining brauchst: Qualitativ hochwertige Geräte, Wellness zur Entspannung und natürlich erfahrene Fitnesstrainer!

Sehr gerne vereinbaren wir mit Dir einen Termin für ein gratis Probetraining, um Dich von unserem vielseitigen Angebot zu überzeugen. Wir freuen uns auf Deinen Anruf oder Deine Nachricht!

Abnehmen: Schnell und gesund

Waage mit Maßband

Mit einer Diät schnell abnehmen: Ist das sinnvoll?

Die warmen Frühlingstage kündigen schon jetzt den bevorstehenden Sommer an: Hat das traumhafte Wetter auch bei Dir den Wunsch geweckt, Dir endlich eine Bikinifigur zuzulegen? Du würdest am liebsten richtig schnell abnehmen, um entspannt auf die Badesaison zuzusteuern?

Du solltest Dir darüber im Klaren sein, dass Du zwar mit einer Diät schnell abnehmen kannst; ein zu schnelles Abnehmen aber häufig den gefürchteten Jojo-Effekt nach sich zieht. Um Deine Traumfigur zu halten, solltest Du vor allem gesund abnehmen; und das funktioniert mit einer ausgewogenen Ernährung und einem individuellen Trainingsplan im Fitnesscenter von Fitklusiv.

So verhinderst Du den Jojo-Effekt

Schnell abnehmen mag im ersten Moment toll klingen; doch Dein Körper interpretiert die radikale Diät als Hungersnot und fährt seinen Stoffwechsel herunter. Das bedeutet, dass Du deutlich weniger Kalorien verbrennst als zuvor; und dementsprechend schnell wieder zunimmst.

Mit einem passenden Trainingsplan fürs Fitnessstudio erreichst Du das Gegenteil: Durch den Aufbau von Muskelmasse steigerst Du Deinen Grundumsatz; das heißt, Dein Kalorienverbrauch im Ruhezustand erhöht sich sogar. Damit Dein Körper im Fitnesscenter Muskelmasse aufbauen kann, muss er mit ausreichend Kalorien versorgt werden. Du darfst und sollst Dich also sattessen!

Deine Waage mag Dir suggerieren, dass Du durch Hungern schneller abnehmen kannst als mit einem regelmäßigen Workout. Das liegt aber vor allem daran, dass Muskelgewebe schwerer als Fettgewebe ist. Wenn Du beim Training im Fitnessstudio Muskelmasse aufbaust und dabei reichlich Fett verbrennst, mag sich die Zahl auf der Waage nicht so schnell verändern wie im Rahmen einer radikalen Diät, doch der Blick in den Spiegel sagt Dir etwas ganz anderes: Du wirst einen straffen, trainierten, definierten Körper entwickeln, der Dir unmissverständlich zeigt, dass Du Fett abgebaut und deutlich abgenommen hast!

Gesund abnehmen mit dem richtigen Workout

Mit einem effektiven Training im Fitnesscenter kannst Du sehr schnell Fettzellen einschmelzen und somit abnehmen. Wenn Du zu uns ins Fitnessstudio kommst, entwickeln wir mit Dir gemeinsam Deinen individuellen Trainingsplan, der perfekt auf Deinen Körper, Deine Ziele und Deinen Alltag zugeschnitten ist.

Mit Fitness kannst Du nicht nur schnell und dauerhaft, sondern auch besonders gesund abnehmen: Denn Dein Körper gerät in keine vermeintliche “Notlage”, wie es bei einer Diät oft der Fall ist.

Mit Fitklusiv schnell und gesund abnehmen

Fitklusiv ist Dein Fitnessstudio der besonderen Art: Wir machen Fitness zu Deinem Lifestyle. Das Training muss sich perfekt in Deinen Alltag einfügen und Deine persönlichen Ziele berücksichtigen, damit es Dir langfristig gefällt und zum Abnehmen verhilft. Unsere erfahrenen Trainer entwerfen das ideale Workout für Dich, damit Du Deine Fitness optimieren und schnell abnehmen kannst; ganz ohne Diät!

Mit dem exklusiven Angebot von Fitklusiv kannst Du langfristig und gesund abnehmen. Wir sind ein Familienunternehmen, für das Dein Fitness-Erfolg oberste Priorität hat: Deine Ziele sind unsere Ziele.

Nach dem Fitness folgt bei uns die Entspannung: Unser vielseitiges Wellness-Angebot bietet Dir und Deinem Körper Erholung pur.

Lust bekommen? Dann vereinbare Deinen persönlichen Termin für ein unverbindliches Probetraining in einem unserer Fitnesscenter!

Workout für Zuhause: Rückenschmerzen / Bandscheiben-vorfälle

Frau übt Kniebeuge aus

Rückenübungen für Zuhause

Trotz Kontaktverbot in der Corona Krise und geschlossenen Fitnessstudios in Zeiten von Corona kannst Du etwas für Deine Rückenfitness unternehmen.

Rückenschmerzen: Ursachen und Auslöser

Rückenschmerzen sind in den Industrienationen zu einer echten Volkskrankheit geworden. Die Ursachen für Probleme mit dem Rücken sind vor allem Bewegungsmangel und zu langes Sitzen am Arbeitsplatz und Zuhause. Auch Übergewicht und Fehlbelastungen können zu Rückenschmerzen führen.

Als häufigste Auslöser für Rückenbeschwerden zählen Hexenschüsse, Verspannungen und Probleme mit den Bandscheiben.

Fitness für den Rücken ist das A und O

Die beste Strategie gegen Rückenschmerzen lautet: In Bewegung bleiben. Dies funktioniert auch in Zeiten von Corona, denn Sport treiben ist weiterhin erlaubt – erst recht in den eigenen vier Wänden. Mit den folgenden Rückenübungen tust Du etwas für Deine Rückengesundheit und kannst aktiv etwas gegen Rückenbeschwerden unternehmen.

Übung 1: Homeworkout für einen umfassenden Muskelaufbau

Lege Dich für diese Übung auf den Bauch und stemme Dich nach oben – ähnlich wie bei Liegestützen; allerdings ruht Dein Körper bei dieser Übung auf den Zehenspitzen und Deinen Unterarmen. Mach Deinen Körper steif wie ein Brett, sodass die komplette Wirbelsäule gerade ist. Deine Unter- und Oberarme bilden einen rechten Winkel. Atme ruhig in den Bauch hinein. Halte diese Position so lange wie möglich und leg dann eine kurze Pause ein. Wiederhole dieses Training insgesamt dreimal. Hiermit sorgst Du für Muskelaufbau in gleich mehreren Körperregionen.

Übung 2: Training für die Bandscheiben: Frauenliegestütze

Begib Dich in den Vierfüßlerstand und hebe anschließend die Unterschenkel an. Senke Deinen Oberkörper mit den Armen so weit wie möglich ab, bis Du beinahe die Matte küsst. Achte dabei auf einen geraden Hals und Rücken. Drücke Dich dann wieder hoch, bis Deine Arme gestreckt sind. Atme beim Absenken aus und beim Hochdrücken ein. Fange mit fünf dieser Liegestützen an und steigere Dich dann langsam.

Übung 3: Superman – eine der besten Rückenübungen

Warum einer der effektivsten Rückenübungen der Name „Superman“ gegeben wurde, wird Dir bei der Ausführung bestimmt sofort klar. Lege Dich auf den Bauch und strecke Deine Arme nach vorne aus. Hebe nun Deine Beine und Arme vom Boden ab. Einige Zentimeter genügen hierbei bereits. Wichtig ist, dass lediglich Dein Becken und Dein unterer Bauch den Boden berühren. Halte diese Position ein paar Sekunden lang und lege anschließend Deine Arme und Beine wieder auf dem Boden ab. Nun kannst Du einige Sekunden lang pausieren, ehe Du die Hebebewegung erneut durchführst. Am besten wiederholst Du dieses Homeworkout insgesamt zehnmal.

Übung 4: Homeworkout für die Bauchmuskeln

Um die Rückenmuskulatur und Deine Bandscheiben zu entlasten, sollten auch die Bauchmuskeln nicht vergessen werden. Ein Muskelaufbau in der Bauchregion ist daher auch für die Rückenmuskulatur wichtig.

Gesünder für die Rückenmuskulatur und die Bandscheiben als die bekannten Sit-ups ist folgendes Training:

Begib Dich in Rückenlage und halte Deine Beine in einem rechten Winkel. Hebe Deinen Kopf und drücke Deine Handflächen gegen Deine Oberschenkel. Halte diese Position etwa fünf Sekunden lang, ehe Du lockerlässt. Führe dieses Training fünfmal hintereinander aus und denke daran: atme beim Lockerlassen ein und atme beim Anspannen aus.

Extratipp gegen Rückenschmerzen (wenn Du einmal genug vom Homeworkout hast und die Zeiten von Corona wieder vorbei sind):

Hast Du Lust auf ein Fitness Studio mit familiärer Atmosphäre, in dem Du nicht nur eine Nummer bist, sondern in dem genau auf Dich und Deine Wünsche eingegangen wird? Dann ist das Angebot von Fitklusiv sicherlich genau das Richtige für Dich. Alle Infos zu Fitklusiv findest Du auf der Webseite https://fitklusiv.de/.

Workout für Zuhause: Dehnübungen zum aufwärmen oder lockern

Frau dehnt sich im Sitzen

Home Workout statt Fitnessstudio: Dehnübungen für Zuhause

 

Wenn Du in den nächsten Tagen aus dem Home Office arbeitest und die Wohnung auch sonst kaum verlässt, wirst du früher oder später mit Tennisarm, Knieschmerzen oder Problemen am Rücken zu kämpfen haben. Die fehlende Bewegung macht sich unweigerlich bemerkbar. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Du aktiv bleibst und mit einem Homeworkout gegen die drohenden Probleme angehst. Dehnübungen können bereits helfen, damit der Körper beweglich und mobil bleibt. Wie verraten Dir, welche Übungen Du am besten durchführen kannst und warum das Dehnen nicht nur zum Aufwärmen so wichtig ist.

Tennisarm adé: Mit Dehnen gegen die Schmerzen

 

Mit leichten Dehnübungen kannst Du die Funktionseigenschaften Deiner Muskeln verbessern und beispielsweise den Tennisarm verhindern. Die Übungen sind ein wichtiger Bestandteil des regelmäßigen Trainings und gelten vor allem als gute Vorbereitung, auch im Fitnessstudio. Damit optimierst Du Deine Gesundheit und gewährleistest als gute Mobilität. Das Dehnen schützt Dich auch vor Verletzungen, während Du vor allem die Dehnfähigkeit Deiner Muskeln, Sehnen und Bänder aufrechterhältst. Gleichzeitig wird das Bindegewebe der Muskulatur, die sogenannten Faszien, flexibler. Dehnübungen helfen dabei, die die Beweglichkeit der Gelenke langfristig zu verbessern und Dysbalancen zu beheben. Insgesamt kannst Du mit dem eigenen Workout also Spannungen, Schmerzen und Stress reduzieren.

Knieschmerzen gehören bald der Vergangenheit an

 

Du kannst mit physiotherapeutischen Dehn- und Kräftigungsübungen auch Knieschmerzen beseitigen bzw. den Problemen überhaupt erst vorbeugen. Denn Knieschmerzen entstehen besonders dann, wenn Du Deine Gelenke nicht mehr ausreichend bewegst und die sogenannte Schonhaltung einnimmst. Muskeln und Faszien werden so unnachgiebig, dass sie in ihrer Bewegung eingeschränkt sind, was bei starker Beanspruchung zu Schmerzen führt. Am besten helfen die klassischen Übungen, wie das Anziehen der Beine an Dein Gesäß. Dabei werden die Gelenke stark geknickt und bleiben somit in ihrer Bewegungsfähigkeit erhalten. Falls dabei bereits Schmerzen auftreten, solltest Du die Übung nur soweit ausführen, wie es für Dich angenehm ist. Als Faustregel empfehlen wir dir eine Übungsdauer von zwei Minuten pro Knie und Tag.

Probleme mit dem Rücken? Dehnen hilft!

 

Wenn Du die meiste Zeit des Tages am Schreibtisch sitzt, wird vor allem dein Rücken stark beansprucht. Aus diesem Grund solltest Du regelmäßige Übungen zum Dehnen durchführen, damit die Gelenke und Wirbel beweglich bleiben. Als gute Trainingseinheit für den Rücken gilt zum Beispiel der Tipover Tuck. Dafür solltest Du Deine Füße hüftbreit auseinanderstellen und die Hände hinter dem Rücken ineinander verhaken. Anschließend streckst Du die Beine durch, beugst die Hüfte nach vorne und bewegst das Kinn in Richtung des Knies, während die Hände langsam über den Kopf wandern. Spanne Deinen Nacken an, bis die Dehnung intensiv wird. Diese Stellung kannst du rund 30 Sekunden halten, bevor Du wieder in die Ausgangsposition gehst.

Mehr Bewegung im Home Office

 

Du solltest im Home Office darauf achten, dass Du ausreichend Bewegung bekommst und ein regelmäßiges Workout im Wohnzimmer durchführst. Damit kannst Du den Tennisarm oder Knieschmerzen vorbeugen. Als ideale Übungen, um die Dehnfähigkeit der Gelenke zu erhalten, eignen sich auch der Scheren-Stretch, der stehende Kniesehnen-Stretch oder die Hürdenläufer-Streckung.

Homeworkout: Kein Ersatz zum Fitnessstudio

 

Natürlich stellen die Übungen und das Workout zuhause keinen Ersatz zum Fitnessstudio dar. Du kannst lediglich fitbleiben, solange unsere Einrichtungen aufgrund der Corona-Krise geschlossen sind. Sobald wir wieder geöffnet haben, kannst du direkt weiter trainieren – ohne Schmerzen aufgrund der langen Pause. Gerne kannst Du auch unser kostenloses Probetraining nutzen, wenn Du nach dem Home Office mit dem Sport anfangen möchtest.

 

Workout für Zuhause: Tabata / HIIT

Kursteilnehmer Pump Core

Schlank trotz Corona: Tabata- und Coretraining für Zuhause

 

Die Empfehlung der Politik und Virologen ist klar: Bleibt zuhause! Das zum Jahreswechsel gesetzte Ziel, endlich die überflüssigen Kilos zu verlieren, scheint in weite Ferne zu rücken, oder? Nicht unbedingt! Mit Tabata und Core Training kannst Du dem Fett dennoch den Kampf ansagen. Mit einem High Intensity Interval Training, kurz HIIT genannt, schaffst Du eine effektive und schnelle Fettverbrennung. Das hochintensive Workout macht Fatburner vergessen. Du wirst den Stoffwechsel anregen, das überschüssige Fett verbrennen und somit schnell abnehmen. Wir verraten Dir alles, was Du über Core, Tabata oder HIIT wissen musst und wie Du am schnellsten zur Traumfigur kommst – dank Corona Virus auch im Wohnzimmer.

 

Mit dem High Intensity Interval Training, kurz HIIT, zum Erfolg

 

Die Grundidee hinter dem High Intensity Interval Training, auch als HIIT bezeichnet, ist simpel: Wer kurz aber heftig trainiert wird schneller fit. Das Workout dauert nicht länger als 30 Minuten, wobei zwei bis drei Trainings pro Woche ausreichend sind. Obwohl der Zeitaufwand im Vergleich zum klassischen Ausdauertraining deutlich kürzer ausfällt, kannst Du etwas doppelt so viel Fett verbrennen – ohne gefährliche Fatburner. Der Grund für den Erfolg liegt im sogenannten Nachbrenneffekt. Während der Körper nach einem gewöhnlichen Training schnell wieder zur Normalität zurückkehrt, kannst Du den Stoffwechsel mit dem Intervalltraining auch länger anregen. Das sorgt einen erhöhten Grundumsatz.

Schnell abnehmen mit Tabata und Core Training

 

Tabata und Core sind lediglich andere Bezeichnungen für das intensive Intervall Training, beschreiben jedoch einen ähnlichen Effekt. Schon vier Minuten können reichen, um Deine Fitness zu verbessern und den Stoffwechsel anzuregen. Grundsätzlich besteht eine Trainingseinheit aus acht Intervallen, die wiederum 20 Sekunden Höchstleistung und 10 Sekunden Erholung beinhalten. Dabei eignet sich diese Sporteinheit, die Du während der Corona-Krise hervorragend im heimischen Wohnzimmer durchführen kannst, vor allem zum Fettverbrennen. Allerdings kannst Du auf diese Weise auch Deine Ausdauer verbessern, damit Du direkt wieder auf das Laufband kannst, sobald die Sperre in unseren Fitnessstudios aufgehoben ist. Interessant: Tabata kann die aerobe sowie die anaerobe Ausdauerleistung verbessern.

Statt Fatburner: Training zum Stoffwechsel anregen

 

Wir möchten Dir fünf Übungen nennen, die jeder Sportler kennt, mit denen Du das Coretraining allerdings perfekt durchführen kannst. Die Brücke stärkt nicht nur die Gesäß-, sondern auch die Bauchmuskeln. Der Schwebesitz und die Planke mit Kniekreuzen fördern ebenfalls die Mitte des Körpers. Mit dem Unterarmstütz sowie dem Plank in verschiedenen Variationen kannst Du dein Intensivtraining im Wohnzimmer zum Höhepunkt bringen.

Fett verbrennen mit dem Intervalltraining

 

Damit das Intervall Training einen Effekt bringt, solltest Du auf die richtigen Übungen achten. Es ist wichtig, dass Du Dich schnell und mit hoher Intensität bewegst. Das ist auch zu Deinem Vorteil. Immerhin ist es einfacher, intensive Übungen über eine kurze Dauer durchzuführen, als entspannte Einheiten über einen sehr langen Zeitraum. Vier Minuten sind für das Tabata-Training völlig ausreichend, sofern Du Dich kräftig auspowerst und während der Einheit nicht nachlässt. Schnelles Seilspringen, Burpees oder die Sprungkniebeuge sind gute Übungen, die Du beim Intervall Training anwenden kannst. Dank dran: Sobald unsere Fitnessstudios wieder geöffnet haben, kannst Du Dein Training auf unseren Geräten wieder fortsetzen. Noch gar nicht anmeldet? Dann kannst Du eine kostenlose Probestunde wahrnehmen. Wir freuen uns auf Dich!